Online hören
 
 
QR Code

Taiwan bei Automechanika: Deutschland wichtiger Abnehmer von Autobauteilen

14-09-2018
  • James C.F. Huang (l.) auf Automesse in Frankfurt

    James C.F. Huang (l.) auf Automesse in Frankfurt

    Bild: CNA

Taipei, 14.09.2018 - Auf der Messe Automechanika in Frankfurt sind auch 468 Produzenten aus Taiwan vertreten. Damit ist das Land drittgrößter Aussteller auf der zweijährig stattfindenden Messe für Automobil-Bauteile.

 

Der Vorstand von Taiwans Außenhandelsverband James C.F. Huang reiste ebenfalls mit einer Delegation von Bauteil-Fabrikanten an, um den Marktzugang für Taiwans Autobauteile im Ausland weiter voranzutreiben. 30% aller Autobestandteile aus Taiwan werden an die EU Verkauft; Allein der Export nach Deutschland belief sich im vergangenen Jahr auf NT$ 186 Mio (ca. 5,17 Mio €), was einen Zuwachs von fast 28% zum Vorjahr bedeutete.

 

James Huang sagte, es sei ein guter Zeitpunkt, um den europäischen Markt zu erschließen, da Taiwans Technologie derzeit sehr weit entwickelt sei. Wie der Verband heute mitteilte, erfreut sich besonders das System zur Standortbestimmung DIDO der Asus-Tochter UniMax Electronics Inc. großer Beliebtheit auf der Messe.

 

Um die Standards von in Taiwan produzierten Autobauteilen weiterhin zu steigern, brauche es vor allem die Zusammenarbeit von Produktion, Technologiesektor und Fachkräften, sagte der Handelsverbandsvorstand. Die Zukunft der Bauteilbranche sieht Huang besonders in der Optimierung automatischer Fahrassistenzsysteme.