Online hören
 
 
QR Code

Parteivermögenskommission trifft CYC: Betrieb soll ungehindert weitergehen

08-08-2018
  • Kommissionssprecherin Shih Chin-fang: Geschäftsbetrieb soll fortgeführt werden

    Kommissionssprecherin Shih Chin-fang: Geschäftsbetrieb soll fortgeführt werden

    Bild: CNA

Taipei, 08.08.2018 -  Die Kommission für unrechtmäßig erworbenes Parteivermögen hat sich heute mit Vertretern der Jugendorganisation China Jugendkorps (CYC) getroffen, um das weitere Verfahren zu besprechen. Die dreistündige Sitzung kam nach dem gestrigen Urteil der Kommission, der CYC sei eine parteinahe Organisation der KMT und falle folglich unter das Parteivermögensgesetz.

 

Gestern hatte die Kommission daraufhin das Vermögen des CYC in Höhe von umgerechnet US$ 183 Mio eingefroren, um seine Herkunft zu prüfen. Die Aktivitäten des Verbands, der u.a. mehrere Aktivitäts- und Sportzentren betreibt, sollen trotz der Beschlagnahmung ungehindert fortgeführt werden.

 

Die erzielte Einigung des heutigen Gesprächs sieht vor, dass der CYC einen Kostenvoranschlag für den laufenden und den folgenden Monat bei der Kommission zur Bewilligung einreichen muss; danach sollen die Kostenvoranschläge vierteljährlich erfolgen. Die Kommission wird alle legalen Aktivitäten genehmigen und daraufhin die nötigen Mittel aus dem Vermögen des Verbands zur Verfügung stellen.

 

Kommissionssprecherin Shih Chin-fang sagte heute, die Kommission werde den Verband bei der Weiterführung seines Betriebs unterstützen und die Rechte und Interessen der Mitglieder wahren. CYC-Generalsekretär Cheng Feiwen kommentierte, man werde die getroffene Regelung einhalten; Die Überprüfung jeder Ausgabe durch die Parteivermögenskommission werde den Geschäftsbetrieb aber definitiv beeinträchtigen.