Online hören
 
 
QR Code

Stiftungsvorsitzender Hsiao erklärt Ziele der neu gegründeten TAEF

08-08-2018
  • Michael Hsiao (2.v.r.) und Präsidentin Tsai (2.v.l.) bei Einweihungsfeier

    Michael Hsiao (2.v.r.) und Präsidentin Tsai (2.v.l.) bei Einweihungsfeier

    Bild: CNA

Taipei, 08.08.2018 -  Auf der heutigen Einweihungsfeier der Taiwan-Asia Exchange Foundation legte Vorstandsvorsitzender Michael Hsiao die Aufgabe der Stiftung dar.

 

Der Academica Sinica-Professor betonte die Wichtigkeit der zivilgesellschaftlichen Beteiligung für den Erfolg der Neuen Südwärstpolitik. Das Ziel der Stiftung sei es deshalb, den Austausch zwischen Menschen ins Zentrum zu stellen, und die auf Handel und Wirtschaft ausgerichtete Südwärtspolitik damit um eine kulturelle Komponente zu ergänzen.

 

Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, Taiwans Zivilgesellschaft, NGOs, Jugendorganisationen und Think Tanks mit denen der Länder Süd- und Südostasiens zu vernetzen und durch vielfältige Kooperationen die Entwicklung der Region zu fördern.

 

Gemeinsam mit fünf weiteren Stiftungen und Forschungseinrichtungen hat die TAEF außerdem das Asia Engagement Consortium (AEC) ins Leben gerufen, das ebenfalls die regionale Integration Taiwans und Südostasiens vorantreiben soll.