Online hören
 
 
QR Code

Bestimmungen für Wirtschaftsmigration neu entworfen

07-08-2018

Taipei – 7. August 2018 – Die Landesentwicklungskommission hat heute ihren Entwurf für eine Neugestaltung der Bestimmungen für Wirtschaftsmigranten verabschiedet.

 

Zielgruppen sind dabei drei Kategorien ausländische Arbeitskräfte: Experten, mittelqualifizierte Arbeitskräfte bevorzugt aus dem industriell-technischen Bereich bzw. der Informations- und Kommunikationstechnologie und im Ausland lebende Taiwaner und deren Familienangehörige.

 

Zu den Experten werden Spezialkräfte und technische Kräfte gezählt, Lockerungen gab es auch für freischaffende Künstler und Lehrer an Nachhilfeschulen.

 

Erstmalig wurde auch der Bereich mittlerer Qualifikation aufgenommen. Dazu zählen Auslandsstudenten, die in Taiwan ihren Hochschulabschluss oder einen Berufsschulabschluss gemacht haben, Arbeiter aus dem sozialen Bereich oder der Industrie, die bereits seit sechs bzw. sieben Jahren in Taiwan beschäftigt sind und sich hier die meiste Zeit aufgehalten haben.

 

Zum Schutz der einheimischen Arbeitsplätze sind dabei ein Mindesteinkommen von 1350 USD in der Industrie und 1050 USD in Sozialbereich Vorbedingung.

 

In der Industrie fehlen zur Zeit etwa 120.000 Mitarbeiter mittlerer Qualifikation.

 

Der Online verfügbare Gesetzesentwurf kann 60 Tage lang kommentiert werden, wird dann vom Kabinett gebilligt und dem Parlament zur Überprüfung vorgelegt.