Online hören
 
 
QR Code

Neues AIT-Gebäude von “Maria” nahezu verschont

11-07-2018
  • Glimpflich davongekommen

    Glimpflich davongekommen

    Auf dem AIT-Gelände in Neihu (Foto: CNA)

Taipei – 11. Juli 2018 – Eine Schlammlawine traf im Zuge der Auswirkungen des Taifuns Maria das noch nicht ganz fertiggestellte Amerikanische Institut in Taiwan (AIT) .

 

Das in dem Gebäude integrierte Museum wurde verschlammt, die Schäden insgesamt waren begrenzt, das Gebäude wurde nicht beschädigt.

 

Die Schlammlawine ereignete sich in der Nähe des Neihu-Sees. Das Konstruktionsteam begutachtet nochmals mögliche Effekte von Wind und Regen.

 

Die Bauarbeiten an dem neuen AIT-Gebäude in Neihu, welches eine Fläche von 6,5 ha umfasst, dauerten neun Jahre, die Baukosten beliefen sich auf 255 Mio. USD.

 

Die Einweihung fand bereits am 12. Juni statt, offiziell bezogen soll das Gebäude im September werden.