Online hören
 
 
QR Code

Super-Taifun Maria im Anmarsch

10-07-2018
  • Warmer Regen zum Auftakt

    Warmer Regen zum Auftakt

    Maria meldet sich recht behutsam mit warmen Regenschauern, am Mitternacht soll es ungemütlicher werden (Foto: CNA)

Taipei – 10. Juli 2018 – Super-Taifun Maria hält Kurs auf die Nordspitze Taiwans. Am späten Nachmittag befand sich das Sturmzentrum von Maria etwa 310 km östlich von Yilan an der Ostküste und bewegte sich mit 31 km/h in WNW-Richtung auf Taiwan zu.

 

Die Bewohner in Nordtaiwan bis nach Hsinchu sind aufgerufen, sich auf starke Winde und heftige Niederschläge vorzubereiten. Schulen wurden bereits zum Nachmittag geschlossen.

 

Am Nachmittag wurde bereits eine Seewarnung ausgesprochen, für die späten Abendstunden könnte eine Landwarnung folgen. Zu einem Landfall dürfte es höchstwahrscheinlich nicht kommen. Das Sturmzentrum dürfte nördlich von Taiwan vorbeiziehen, doch wird der größte Teil der Insel bis Mittwochmorgen unter den Einfluss des Taifuns kommen, bevor sich dieser dann in Richtung China bewegt.

 

Zur Zeit wartet Maria mit einer Dauerwindgeschwindigkeit von 190 km/h auf, in Böen können über 230 km/h erreicht werden. Als Super-Taifun werden Tropenstürme mit Windgeschwindigkeiten vom mehr als 51 m/s  bezeichnet.

 

Im obersten Norden und den Berggegenden muss mit extrem starken Regenfällen gerechnet werden. Schwere Regenfälle wird es im Bereich von Taipei bis nach Chiayi und den Bergregionen Südtaiwans geben.

 

Mit extrem starken Regenfällen bezeichnet man Niederschläge von mehr als 200 mm innerhalb von 24 Stunden bzw. 100 mm in drei Stunden.  Bei 80 mm Regen an einem Tag bzw. 40 mm in drei Stunden spricht man von starken Regenfällen.