Online hören
 
 
QR Code

Taiwan spendet 1 Mio. USD für Anti-IS Minenräumung

10-07-2018
  • Feierliche Übergabe des etwas größeren Schecks

    Feierliche Übergabe des etwas größeren Schecks

    Von links nach rechts: Laura Stone, John Norris, Stanley Kao und Terry Wolff (Foto: CNA)

Taipei – 10. Juli 2018 – Taiwan spendete 1 Mio. USD zur Räumung von Landminen in Syrien und dem Irak. Die Spende ist Taiwans Beitrag zur Globalen Allianz gegen den Islamischen Staat (IS), teilte Stanley Kao, Taiwans Repräsentant in den USA, bei der Spendenübergabezeremonie im Friedensinstitut in Washington D.C. mit.

 

Ebenfalls anwesend waren John Norris, Geschäftsführer des Washingtoner Büros des Amerikanischen Institutes in Taiwan (AIT), Laura Stone aus der Abteilung für Ostasiatische und Pazifische Angelegenheiten des Außenministeriums und Terry Wolff, Sondergesandter des Außenministeriums in IS-Angelegenheiten.

 

Seit Taiwans offiziellem Beitritt zur Globalen Koalition zur Niederschlagung des IS im Jahr 2014 wurden mehr als 25 Mio. USD aus Regierungskanälen und von NGOs für hauptsächlich humanitären Beistand gespendet. Das Geld wurde größtenteils für mobile Krankenhäuser und Unterkünfte bereitgestellt.