Online hören
 
 
QR Code

Maßnahmen zur Steigerung der Geburtenrate vorgeschlagen

16-05-2018
  • Premier Lai (r.) will Nachwuchs einfacher machen

    Premier Lai (r.) will Nachwuchs einfacher machen

    Kabinett mit neuen Vorschlägen zur Anhebung der Geburtenrate (Foto: CNA)

Taipei – 16. Mai 2018 – Das Kabinett stellte am Mittwoch eine Reihe von Vorschlägen zur breiteren Unterstützung der Kinderbetreuung und zur Steigerung der Geburtenrate vor.

 

Die finanzielle als auch zeitlichen Belastung beim Aufziehen von Kindern seien einige der Hauptfaktoren für die niedrige Geburtenrate. Ohne eine Trendumkehr werde Taiwans Bevölkerung ab 2025 schrumpfen. Die Regierung müsse daher eine größere Unterstützung leisten, sagte Premierminister William Lai.

 

Dabei gehe es um finanzielle Unterstützung in den ersten Jahren und um eine umfassendere Bereitstellung von Betreuungsstätten für Kleinkinder.

 

Die Verfügbarkeit öffentlicher, kostengünstiger Kindertagesstätten sei momentan nicht ausreichend und soll deutlich erhöht werden. Private Tagesstätten kosten bis zu 1300 USD pro Monat und seien für viele Familien zu teuer.

 

Man denke daher für Bedürftige an staatliche Zuschüsse im Rahmen von 2500 bis 5000 NTD, mit denen man den Anteil der in Tagesstätten betreuten Kindern unter zwei Jahren um 80 % auf über 90 % und den der 2-4-jährigen von 26 auf 62 % anzuheben hofft.

 

Gefördert werden sollen sowohl öffentliche, non-Profit als auch private Kindergärten.

 

76.000 Plätze für Kleinkinder und 450.000 Plätze für Kinder im Alter von 2 bis 5 Jahren sollen bis 2022 geschaffen werden.