Online hören
 
 
QR Code

Neue Südwärtspolitik: Moslemfreundliche Gestaltung der Reiseumgebung

15-05-2018
  • Hung Jui-chi, Generalsekretär des Landkreises Nantou

    Hung Jui-chi, Generalsekretär des Landkreises Nantou

    Foto: RTI

Taipei – 15. Mai 2018 – Um im Rahmen der Neuen Südwärts-Politik mehr Reisende aus muslimischen Ländern anzulocken, bewerben sich immer mehr Hotels und Gaststätten aktiv um eine moslemfreundliche Zertifizierung ihrer Einrichtungen.

 

Bei der Ausrichtung auf den südostasiatischen Markt kooperiere man bereits überregional. Die vier Städte und Bezirke von Taichung, Changhua, Nantou und Miaoli etablierten eine Regierungsplattform auf der man gemeinsam das Marketing für Zentraltaiwan vorantreibe, teilte Hung Jui-chi, Generalsekretär des Landkreises Nantou mit.

 

Er wies auf die globale Population von 1,6 Mrd. Moslems hin, welche einen großen Markt darstellten. Im Landkreis Nantou und den anderen drei Regionen habe man schon eine Reihe von moslemfreundlichen Restaurants und Unterkünften zertifiziert. Für die Zertifizierung ist die Einhaltung der Essensvorschriften und die Gestaltung der Hotelzimmer entsprechend der Gebetssitten notwendig. Bei der Umsetzung arbeite man auch mit dem Internationalen Moslemischen Verband für Tourismusentwicklung zusammen.