Online hören
 
 
QR Code

Innenministerium zu gleichgeschlechtlichen Ehen mit Ausländern

16-04-2018

Taipei – 16. April 2018. Oppositionspolitiker und Mitglieder einer Bügerrechtsgruppe haben heute kritisiert, dass gleichgeschlechtliche Ehen mit einem ausländischen Ehepartner in Taiwan trotz anderslautender Regierungsresolution immer noch nicht anerkannt würden.

 

Anfang März hatte die Regierung in einer Sondersitzung eine Resolution verabschiedet, laut der Staatsbürger mit einem ausländischen Ehepartner aus 25 Ländern, die die gleichgeschlechtliche Ehe anerkennen, ihre Ehe auch in Taiwan eintragen lassen können.

 

Die Aktivisten bemängelten heute, dass Taiwans Einwanderungsbehörde die Genehmigung einer Aufenthaltserlaubnis für die ausländischen Ehepartner in einer gleichgeschlechtlichen Ehe jedoch weiterhin ablehne. Ein Mitarbeiter der Behörde kündigte heute an, dass man noch an den dafür ausstehenden Formalitäten arbeite.

 

Yin Yu-hua von der Einwanderungsbehörde sagte: „Die Regelungen zum langfristigen Aufenthalt gleichgeschlechtlicher Ehepartner sind noch nicht formell in Kraft getreten. Darum konnten diese Anträge in der Tat noch nicht bearbeitet werden. Wir hoffen auch, dass die anderen Ministerien und Behörden mit uns in dieser Frage zusammenarbeiten, damit wir möglichst bald eine einheitliche Regelung haben.“