Online hören
 
 
QR Code

Präsidentin Tsai wird Truppenübungen besuchen

12-04-2018
  • Präsidentin Tsai Ing-wen (Dritte v.r.) bei Luftwaffenübungen im Februar 2018

    Präsidentin Tsai Ing-wen (Dritte v.r.) bei Luftwaffenübungen im Februar 2018

    Bild: CNA (Archiv)

Taipei, 12.04.2018   Präsidentin Tsai Ing-wen wird morgen (13.04.) einer Truppenübung auf einer Marinebasis in Su'ao beiwohnen. Das Verteidigungsministerium hat heute bekräftigt, dass es sich dabei um einen Routinebesuch handle. Darüber hinaus gab das Ministerium Auskunft über die Sicherheitslage im Südchinesischen Meer. 

 

Durch den Besuch wolle man die Reaktionsfähigkeit der Truppen erproben und der Bevölkerung die Stärke der Armee vor Augen führen. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums Chen Chung-Chi sagte: “Die Präsidentin ist die Oberbefehlshaberin des Militärs. Selbstverständlich will sie sich durch diesen Besuch informieren, inwieweit die Armee ihre Trainings intensiviert hat, und was wir tun, um den Frieden des Landes zu sichern. Durch vermehrte Truppenübungen der Küstenwache und gemeinsame Trainings der Luftwaffe und der Marine wollen wir außerdem den Bürgern zeigen, dass unser Heimatland auch in Friedenszeiten einer Armee bedarf, die es verteidigt. Auf die Frage, ob morgen mit echter Munition geprobt wird, sage ich noch einmal: Nein, morgen wird nicht mit echter Munition geprobt.”

 

Auf Fragen von Abgeordneten zur Sicherheitslage im Südchinesischen Meer sagte der Stabschef der Luftwaffe Generalleutnant Liu Jen-yuan, dass derzeit keine militärische Verstärkung für die Spratly-Inseln geplant sei, man aber weiterhin mit hoher Wachsamkeit verfahren werde. Die kleine Inselgruppe nahe der Philippinen wird von Taiwan verwaltet, aber von mehreren anderen Staaten, darunter der Volksrepublik China, als Territorium beansprucht.

 

Liu sagte weiter, dass es bei Patrouillien in überlappenden Hoheitsgebieten im Südchinesischen Meer bisher nicht zu Fällen der Verdrängung von Taiwans Luftwaffe durch Chinas Armee gekommen ist. 

 

Bezüglich weiteren militärischen Kooperationen mit den USA, wie dem Training taiwanischer Truppen auf Hawaii im Jahr 2017, erklärte der Stabschef, dass es jedes Jahr Pläne für einen Austausch gibt, er aber keine Details nennen kann. Der Leiter des Strategiebüros des Verteidigungsministeriums Wu Pao-kun bekundete vorsichtigen Optimismus bezüglich einer verstärkten Zusammenarbeit mit den USA.