Online hören
 
 
QR Code

Festlandkommission gründet Gruppe für Opferangehörige aus China

12-02-2018
  • Chang

    Chang

    Bild: CNA
  • Trauerfeier

    Trauerfeier

    Bild: CNA

Taipei – 12. Februar 2018. Die Festlandkommission hat laut ihrer Vorsitzenden Katharine Chang eine Sonderarbeitsgruppe ins Leben gerufen, die sich um die Angehörigen von Opfern aus China kümmern soll. Ihre Äußerungen machte Chang heute vor ihrem Besuch der Trauerfeier für die Erdbebenopfer in Hualien.

 

Ein Erdbeben der Stärke 6,0 hatte in Hualien in der Nacht vom 6. Februar mehrere Häuser zum Einsturz gebracht. Bei dem Beben kamen 17 Menschen ums Leben, darunter auch neun Personen aus China. Die neun Opfer hatten sich laut Festlandkommission als Individualreisende in Taiwan aufgehalten.

 

Die Arbeitsgruppe der Festlandkommission werde gemeinsam mit Taiwans Stiftung für den Austausch über die Taiwanstraße die Angehörigen der Opfer aus China betreuen und ihnen jede erdenkliche Unterstützung zukommen lassen, so Chang.