Online hören
 
 
QR Code

Erdbeben: Rettungskräfte beenden Einsatz

11-02-2018
  • Rettungskräfte beenden Einsatz

    Rettungskräfte beenden Einsatz

    Foto: CNA
  • Premierminister Lai dankt den Rettungskräften

    Premierminister Lai dankt den Rettungskräften

    Foto: CNA
  • Abzug der Rettungskräfte

    Abzug der Rettungskräfte

    Foto: CNA
  • Rettungskräfte bedecken ein Todesopfer

    Rettungskräfte bedecken ein Todesopfer

    Foto: Landkreis Hualien, CNA
  • Vorbereitungen für den Abriss

    Vorbereitungen für den Abriss

    Foto: CNA

Taipei – 11.2.2018 – Nach dem schweren Erdbeben in Hualien haben die Such- und Rettungskräfte heute Vormittag ihren Einsatz beendet.

 

106 Stunden nach dem schweren Erdbeben der Stärke 6 in Hualien in Osttaiwan seien die Such- und Rettungsarbeiten im Yun Men Tsui Ti Gebäude eingestellt worden, so der Landrat von Hualien, Fu Kun-chi. Rettungskräfte hatten die Leiche einer der beiden noch vermissten Personen heute frühmorgens entdeckt. Sie konnten den Leichnam jedoch nicht bergen, da er sich unter schweren Betonpfeilern befand.

 

Damit ist die Zahl der Todesopfer bei dem Erdbeben, das sich am Dienstag kurz vor Mitternacht ereignete, auf 16 gestiegen. Bei den vier Toten, die gestern und heute unter den Trümmern des teilweise eingestürzten Yun Men Tsui Ti Gebäudes gefunden wurden und einer noch vermissten Person handelt es sich mit größter Sicherheit um eine Familie aus China. Großeltern, Eltern und ein Kind. Nach Rücksprache mit den Angehörigen der Familie sind die Such- und Rettungsarbeiten eingestellt worden. Es wird nun schweres Bergungsgerät eingesetzt, um die beiden Leichname aus den Trümmern zu bergen. Danach wird das Gebäude abgerissen.

 

Insgesamt geht man davon aus, das durch das Beben 17 Menschen ums Leben kamen, 16 Todesopfer wurden bereits bestätigt. 285 Menschen wurden verletzt.