Online hören
 
 
QR Code

Zahl der Todesopfer nach Erdbeben in Hualien steigt auf 12

09-02-2018
  • Rettungsarbeiten

    Rettungsarbeiten

    Bild: CNA

Taipei – 9. Februar 2018. Die Zahl der Todesopfer nach dem Erdbeben in Hualien ist auf 12 angestiegen. Rettungskräfte fanden heute Nachmittag die Körper zweier Kanadier in einem Gebäude, das infolge des Erdbebens der Stärke 6,0 von Dienstagnacht teilweise eingestürzt war.

 

Das Paar belegte ein Zimmer im „Beauty Inn“ des „Yun Men Tsui Ti“-Gebäudes, das nach dem Beben in Schieflage geraten war. Lee Ming-cheng vom Rettungsteam sagte: „Bei der Suche nach der zweiten Person schauten wir zunächst nahe dem Bett und der Schränke und fanden sie schließlich nach weiteren Bergungsarbeiten.“

 

Das Hotel belegte die ersten drei Stockwerke des 12-stöckigen „Yun Men Tsui Ti“-Gebäudes. Rettungskräfte vermuten, dass auch die letzten fünf der noch vermissten Personen unter den Trümmern des „Beauty Inn“ sein könnten. Bei den fünf Personen handelt es sich um eine Familie aus China.

 

Infolge des Erdbebens von Dienstagnacht kamen damit bisherigen Angaben nach 12 Menschen ums Leben, 277 wurden verletzt.