Online hören
 
 
QR Code

Stiftung betreut Angehörige von Opfern aus China in Taiwan

09-02-2018
  • Schweres Gerät im Einsatz

    Schweres Gerät im Einsatz

    Bild: CNA

Taipei – 9. Februar 2018. Taiwans Stiftung für den Austausch über die Taiwanstraße hilft Familienangehörigen von Erdbebenopfern aus China bei ihrer Reise nach Taiwan. Laut Angaben der Stiftung werden Angehörige der vier Todesopfer und fünf noch vermissten Menschen aus China als Individualreisende nach Taiwan kommen.

 

Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der Stiftung, der Festlandkommission und der Taipei-Vereinigung der Reiseveranstalter bemühe sich darum, mit den Angehörigen in Kontakt zu bleiben. Unter anderem wolle man ihnen bei dem Transport an den Katastrophenort und der Erledigung notwendiger Formalitäten helfen, so die Stiftung.

 

Die Stiftung für den Austausch über die Taiwanstraße teilte weiter mit, dass man für jede der betroffenen Familien jeweils mindestens einen Mitarbeiter entsenden werde.