Online hören
 
 
QR Code

Außenministerium will Rückführung taiwanischer Betrugsverdächtige aus Spanien

07-12-2017
  • Tatwaffen in einem ähnlichen Fall

    Tatwaffen in einem ähnlichen Fall

    Foto: CNA

Taipei – 7. Dezember 2017 - Das Außenministerium will die Rückführung taiwanischer Betrugsverdächtiger aus Spanien erwirken.

 

Betroffen sind 218 Taiwaner, die Ende 2016 in Spanien wegen Telekommunikationsbetrug verhaftet wurden und nun vor Gericht stehen.

 

Laut Anna Kao, der Abteilungsleiterin für Europafragen im Außenministerium, werde die Rückführung nach Taiwan nach dem Abschluss der Gerichtsverfahren in Spanien angestrebt.

 

Bisher hat die spanische Regierung nicht auf die Anfragen Taiwans reagiert. Wahrscheinlich wird sie die Verdächtigen aufgrund eines Abkommens mit Festlandchina dorthin abschieben.

 

Spanien unterhält mit der Republik China (Taiwan) keine offiziellen diplomatischen Beziehungen.