Online hören
 
 
QR Code

Vize-Premier Shi : Zusammenarbeit bei der Enwicklung der Offshore-Windenergie

14-11-2017
  • Diverse Konferenzen zum Offshore-Thema

    Diverse Konferenzen zum Offshore-Thema

    Foto: CNA

Taipei  – 14. November  2017  - Vize-Premierminister Shi Jun-ji rief angesichts der im Vergleich zu anderen grünen Energien komplexeren Herausforderungen bei der Entwicklung der Offshore-Windenergie zur Zusammenarbeit aller Beteiligten auf.

 

Die Regierung sei sich der Schwierigkeiten bewußt und werde sich aktiv für ein freundliches Umfeld einsetzen, sagte Shi auf einem vom Chunghua Wirtschaftsforschungsinstitut abgegehaltenem internationalem Seminar zu den Risiken der Entwicklung von Windenergieanlagen.

 

„Angesichts der speziellen geografischen Bedingungen in Taiwan ist es notwendig, Herausforderungen von Naturkatastrophen wie Erdbeben und Taifunen zu überstehen. Dies kann nicht allein durch private Kräfte oder Marktmechanismen erreicht werden. Die Regierung werde daher hart an der Beseitigung von Schwierigkeiten arbeiten, um aktiv ein freundliches und grünes Umfeld aufzubauen.“

 

Die Taiwanstraße gehöre mit zu den 20 besten Standorten für die Offshore-Windenergie der Welt, angesichts der Nähe forderte er alle Parteien zur Zusammenarbeit auf.

 

Taiwans Regierung werde USD 300 Mio. für die für die  Windenergieinfrastruktur notwendige Unterwasserpylonen und extra belastbare Hafenanleger bereitstellen.