Online hören
 
 
QR Code

Präsidentin begrüßt Fortschritte bei regionalem Handelsabkommen

13-11-2017
  • Präsidentin Tsai (rechts)

    Präsidentin Tsai (rechts)

    Bild: CNA

Taipei – 13. November 2017. Präsidentin Tsai Ing-wen hat heute Fortschritte mit Bezug auf ein regionales Handelsabkommen begrüßt, die am Wochenende beim Asiatisch-pazifischen Wirtschaftsforum (APEC) erzielt worden sind. Laut Tsai eröffnen sich damit neue Möglichkeiten für Taiwans Teilnahme an dem Abkommen.

 

Nach dem Rückzug der USA aus dem geplanten Abkommen der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) haben sich die verbliebenen elf Teilnehmerstaaten unter Japans Führung auf die „Kernelemente geeinigt“. Außerdem wurde die Bezeichnung zu „Umfassende Vereinbarung für Transpazifische Partnerschaft“ (CPTPP) geändert.

 

Die Präsidentin sagte: „Wir haben auch Fortschritte beim Handelsabkommen TPP gesehen. Das beweist, dass die Förderung von wirtschaftlicher Zusammenarbeit durch Dialog und Austausch eine gemeinsame Erwartung aller Länder ist. Diese neuen Fortschritte sind Gelegenheit und Herausforderung zugleich. Die Regierung wird alles daransetzen, um die Industriestruktur weiter anzupassen und den Partnern in der Region Taiwans Anstrengungen und Absichten zur Wirtschaftsintegration zu zeigen.“

 

Taiwan werde weiter nach Möglichkeiten suchen, sich in der Welt Gehör zu verschaffen, seine internationale Sichtbarkeit zu erhöhen und zu beweisen, welche Beiträge Taiwan für die internationale Gemeinschaft leisten könne, so Tsai.