Online hören
 
 
QR Code

Kaohsiung wird Standort für ICCA-Jahresversammlung 2020

13-11-2017
  • Kaohsiung

    Kaohsiung

    Bild: CNA (Archiv)

Taipei – 13. November 2017. Die Stadt Kaohsiung ist zum Veranstaltungsort der Jahresversammlung des Internationalen Verbands für Kongresse und Tagungen (ICCA) im Jahr 2020 gewählt worden. Damit findet die Versammlung nach 28 Jahren Pause zum ersten Mal wieder in Taiwan statt.

 

Laut einer Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums handelt es sich bei der Jahresversammlung der ICCA um die weltgrößte und wichtigste Konferenz der Ausstellungsbranche. Die Entscheidung für Kaohsiung sei im Rahmen der laufenden Konferenz gefallen, die zwischen dem 12. und 15. November in Prag stattfindet.

 

Damit konnte sich Taiwans südlichste Metropole mit Unterstützung von Taiwans Gesellschaft zur Außenhandelsförderung (TAITRA) gegen Mitbewerberstädte wie das japanische Yokohama oder Cartagena in Kolumbien durchsetzen.

 

Angaben von Kaohsiungs Stadtregierung zufolge sind 92 Länder in der ICCA vertreten. Zudem gebe es über 1000 Mitglieder in dem Verband. In diesem Jahr findet die Jahresversammlung zum 56. Mal statt. Im Jahr 1992 war mit Taipei schon einmal eine Stadt in Taiwan Veranstaltungsort.