Online hören
 
 
QR Code

Präsidentin Tsai will 3,5 Milliarden US-Dollar in Projekte in Südostasien investieren

11-10-2017
  • Tsai Ing-wen

    Tsai Ing-wen

    Foto: CNA

Taipei – 11. Oktober 2017 -  Präsidentin Tsai Ing-wen will 3,5 Milliarden US-Dollar in Projekte in Südostasien investieren.

 

Das kündigte die Präsidentin heute auf dem „Jadeberg“-Forum in Taipei an.

 

Taiwan soll laut der Präsidentin eine zentrale Rolle in der Entwicklung Asiens einnehmen und dies sei eine ihrer höchsten politischen Prioritäten.

 

Präsidentin Tsai sagte in ihrer Rede wörtlich:

 

„Der Plan wird nicht auf Kosten anderer regionalen Pläne durchgeführt, sondern ergänzt sie. Darunter sind die Pläne RCEP, „One Belt, one Road“, sowie Japan und Indiens „Korridor der Freiheit“, und die „neue Südwärtspolitik“. Eines unserer wichtigsten Ziele dabei ist die Zusammenarbeit bei der Nutzung natürlicher Resourcen, Arbeitskräfte und die Entwicklung von Märkten.“

 

Das zweitägige „Jadeberg“-Forum wird von der DPP-nahen „Ausblick“-Stiftung veranstaltet, möglicherweise künftig auch regelmäßig. Es soll staatliche und private Institutionen zusammenbringen, um im Rahmen von Taiwans „neuer Südwärtspolitik“ eine weltweite Zusammenarbeit zu fördern.

 

Das diesjährige Forum wird auch von 40 ausländischen Teilnehmern besucht, darunter die US-Amerikanerin Michele Schimpp, die für das Investitions- und Innovationsbüro für kleine Unternehmen der US-Regierung arbeitet.