Online hören
 
 
QR Code

Demokratie und Frieden Leitlinien der Außenpolitik

10-10-2017
  • ROC-Flagge

    ROC-Flagge

    Foto: CNA

Taipei – 10. Oktober 2017 - In ihrer Ansprache zum Nationalfeiertag betonte Präsidentin Tsai Ing-wen die Bedeutung von Demokratie und Frieden und die Bewahrung von Frieden, Stabilität und Wohlstand in der asiatisch-pazifischen Region als Ziele ihrer Außenpolitik, die man durch enge Kooperation auch im humanitären Bereich mit gleichgesinnten Staaten fördern wolle.

 

In diesen Rahmen setzte sie die von ihr formulierte „Neue Südwärtspolitik“, mit der engere und breitere Beziehungen in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Bildung mit den Ländern Süd- und Südostasiens, Australien und Neuseeland angestrebt wird. Ziel der Politik sei es, Taiwan international in eine vorteilhaftere Situation zu bringen.

 

Der Handel mit diesen Ländern habe sich im letzten Jahr fast um 20 % erhöht, sagte Präsidentin Tsai. Die Zahl der eine technische Ausbildung machenden Studenten aus Übersee sei ebenfalls stark angestiegen. Mit dem angehäuften Wissen werden diese Studenten zukünftig zu einer treibenden Kraft bei der Förderung von regionalem Wohlstand.

 

Gleichzeitig fördere man durch Kreditgarantien für Klein- und Mittelbetriebe Investitionen in der Region und habe das gegenseitige Engagement durch Einrichtung von Büros zur Investitionsförderung erleichtert.

 

Weitere Kooperation gibt es durch Errichtung einer Plattform für die Bekämpfung ansteckender Krankheiten und des wissenschaftlichen Austausches in Zukunftsfragen wie dem Klimawandel und nachhaltiger Entwicklung.