Online hören
 
 
QR Code
 

Premier: Keine Invasion sondern stabile friedliche Beziehungen

06-10-2017
  • Premier Lai (r) und Verteidigungsminister Feng

    Premier Lai (r) und Verteidigungsminister Feng

    Foto: CNA

Taipei – 6. Oktober 2017 - Es gebe keine Informationen, die auf einen anstehenen Konflikt in der Taiwanstraße hinweisen würden, sagte Premierminister William Lai Ching-te bei einer Anhörung im Parlament.

 

Die Frage eines möglichen Angriffs durch China wurde durch ein kürzlich veröffentlichtes Buch des Analysten Ian Easton aufgeworfen. Darin schrieb er sich auf interne Dokumente der Volksbefreiungsarmee beziehend, dass China bis 2020 eine Invasion auf Taiwan durchführen wolle.

 

Eine Beantwortung der Frage, wie sich Taiwan solch einem Angriff stellen wolle, lehnte Premier Lai ab. Dies würde unnötige Probleme verursachen und den Eindruck hervorrufen, bereits kurz vor einem Krieg zu stehen.

 

Die Beziehungen seien gegenwärtig stabil und friedlich, fragmentierte Informationen würden nur Unruhe verursachen.

 

Beide Seiten seien sich darüber im Klaren, dass Frieden und Stabilität nicht nur hilfreich für sie sondern auch für die asiatisch-pazifische Region sei. Gegenwärtig sei die Lage in Nordkorea das größte Anliegen, über das alle besorgt seien.