Online hören
 
 
QR Code

Internationale Unterstützung bei Sicherheit für Universiade

12-08-2017
  • Polizeipräsenz im Sportlerdorf

    Polizeipräsenz im Sportlerdorf

    Foto: CNA

Taipei – 12.8.2017 – Taiwan steht bei den Sicherheitsvorkehrungen bei der Universiade in engem Kontakt mit anderen Ländern, darunter den USA und Japan.

 

Gemäß dem stellvertretenden Leiter der Kriminalbehörde, Ma Chen-hua, ist Taiwan zwar kein Mitglied von Interpol und hat keinen direkten Zugang zu den Datenbanken von Interpol, man erhalte jedoch entsprechende Informationen mithilfe von anderen Ländern, darunter Japan. Auch das Europäische Polizeiamt Europol habe zugesagt, Taiwan bei den Sicherheitsvorkehrungen während der Universiade zu unterstützen. Auch die Mitgliedsstaaten von Europol seien bereit, Taiwan Informationen zur Verfügung zu stellen, so Ma. Auch die Herkunftsländer der teilnehmenden Sportler werden Taiwan entsprechende Informationen geben.

 

Taiwan ist seit dem Beitritt Chinas 1984 nicht mehr Mitglied der Internationalen kriminalpolizeilichen Organisation Interpol und hat keinen direkten Zugang zu den Informationen von Interpol