QR Code
 

Präsidentin hofft auf weitere Büros von Internationalen NGOs in Taiwan

17-07-2017
  • Präsidentin Tsai begrüßt Vertreter von Reporter ohne Grenzen im Präsidialamt

    Präsidentin Tsai begrüßt Vertreter von Reporter ohne Grenzen im Präsidialamt

    Foto: CNA
  • Gespräche mit Reportern ohne Grenzen

    Gespräche mit Reportern ohne Grenzen

    Foto: CNA

Taipei – 17.7.2017 – Präsidentin Tsai Ing-wen ist heute im Präsidialamt mit einer Delegation der Organisation "Reporter ohne Grenzen" zusammengetroffen.

 

Tsai begrüßte die Entscheidung von Reporter ohne Grenzen, ihr erstes Asienbüro in Taiwan einzurichten. Die Organisation hatte diese Entscheidung im April bekanntgegeben.

 

Präsidentin Tsai sagte: "Ich glaube, dass durch die Anwesenheit von Reporter ohne Grenzen Taiwans Bevölkerung der Pressefreiheit noch mehr Aufmerksamkeit schenken wird. Taiwans Zivilgesellschaft ist eine wichtige Kraft der globalen Bewegung für Pressefreiheit. Wir hoffen auch, dass eine solche Zusammenarbeit noch mehr internationale Nichtregierungsorganisationen dazu bewegen wird, ein Büro in Taiwan einzurichten, damit die Verbindung Taiwans mit der globalen Zivilgesellschaft gestärkt wird und Taiwan noch größere Beiträge zu globalen Menschenrechtsfragen leisten kann.“

 

Präsidentin Tsai sagte, Taiwan befinde sich im Bericht zur weltweiten Situation der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen auf Platz eins in Asien und auf Platz 45 weltweit. Dies zeige die Entschlossenheit Taiwans für Rede- und Pressefreiheit.

 

Reporter ohne Grenzen ist eine international tätige Nichtregierungsorganisation, die sich für die Pressefreiheit einsetzt. Wie der Generalsekretär der Organisation, Christophe Deloire, im April mitteilte, wurde Taiwan wegen des hohen Grades der Pressefreiheit und der zentralen geografischen Lage in Asien als Standort für sein erstes Büro in Asien ausgewählt.