QR Code
 

Präsidentin Tsai zollt verstorbenem Nobelpreisträger Liu Xiaobo höchsten Respekt

14-07-2017
  • Tsai Ing-wen

    Tsai Ing-wen

    Foto: CNA

Taipei – 14.7.2017 – Präsidentin Tsai Ing-wen zollte dem gestern verstorbenen chinesischen Nobelpreisträger Liu Xiaobo in einer Online Nachricht ihren höchsten Respekt.

 

Tsai bezeichnete Liu darin als einen Kämpfer für Menschenrechte.

 

Seiner Frau gegenüber, die seit der Verleihung des Friedensnobelpreises an ihren Mann in China unter Hausarrest steht, drücke Tsai ihr aufrichtiges Mitgefühl aus.

 

Tsai schrieb, dass der chinesische Traum nicht Prahlerei, sondern auch Liu Xiaobos Traum der Freiheit und Respekt jedes einzelnen Chinesen beinhalten sollte.

 

Erst dann verdiene es China, ein großes Land werden, so die taiwanische Präsidentin.

 

Der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo verstarb laut den chinesischen Behörden gestern Abend an Organversagen. Einige Monate zuvor wurde bei ihm Leberkrebs diagnostiziert.

 

Bis zur Diagnose war Liu wegen Anstiftung zum Staatsumsturz in China in Haft.

 

Liu war Dozent, Schriftsteller und hat sich in China öffentlich für demokratische Reformen ausgesprochen.