Online hören
 
 
QR Code

Vizevorsitzender der Festlandkommission besucht CSIS-Thinktank in den USA

14-07-2017
  • Lin Cheng-yi

    Lin Cheng-yi

    Foto: CNA

Taipei – 14.7.2017 – Der Vizevorsitzende der taiwanischen Festlandkommission, Lin Cheng-yi, hat gestern die US-Denkfabrik „Zentrum für internationale und strategische Studien“ (CSIS) besucht.

 

Auf einem dortigen Diskussionforum über die Taiwan-China-Beziehungen sagte Lin, dass Taiwan sein Versprechen gegenüber der internationalen Gemeinschaft, am politischen „Status Quo“ festzuhalten, auch weiterhin einhalten werde.

 

Die taiwanische Regierung könne aber die Herausforderungen Chinas auch nicht ignorieren.

 

Man suche nicht die Konfrontation mit China, wie der frühere DPP-Präsident Chen Shui-bian, jedoch müsse man beispielsweise mit der Erhöhung des Militäretats antworten.

 

Obwohl Taiwan kürzlich mit Sao Tome und Principe sowie Panama zwei diplomatische Verbündete an China verloren habe, wolle man auch weiterhin nicht mit Geld um die Gunst anderer Länder werben.

 

Taiwan werde auch weiterhin gegenüber der internationalen Gemeinschaft von speziellem Wert sein, so Lin.

 

Das CSIS ist eine Gemeinschaft einflussreicher politischer Persönlichkeiten aus vielen verschiedenen Ländern.