Online hören
 
 
QR Code

US-Außenminister Tillerson bestätigt Festhalten am TRA

15-06-2017
  • Rex Tillerson

    Rex Tillerson

    CNA Archivfoto

Taipei  – 15. Juni 2017  -  Der US-Außenminister Rex Tillerson bestätigte heute Washingtons Verpflichtung zur „Ein-China-Politik“, gleichzeitig werde man aber seine im Rahmen des Taiwan Relations Act (TRA) gemachten Verpflichtungen erfüllen.

 

Mit dem TRA verpflichteten sich die USA nach diplomatischer Anerkennung Chinas zur Hilfe und u.a. auch der Lieferung von Defensivwaffen zur Aufrechterhaltung von Taiwans Fähigkeit zur Selbstverteidigung. Ziel ist die Beibehaltung von Frieden und Stabilität in der Region und eine friedliche Lösung der Angelegenheiten zwischen Taiwan und China.

 

Tillerson machte seine Aussage auf Einwurf eines US-Kongressabgeordneten zur Haltung der USA gegenüber Taiwan nach dem diplomatischen Druck durch China bei der Abwerbung Panamas.

 

Tillerson bezeichnete die „Ein-China-Politik“ der USA als Beitrag zu einer seit 50 Jahren anhaltenden regionalen Stabilität, welche Konflikte verhindert habe.

 

Bei den zur Zeit mit China geführten Gespräche über die Beziehungen der nächsten 50 Jahre sei Taiwan ebenfalls ein Thema, man habe aber alle Absichten, seine Verpflichtungen Taiwan gegenüber zu erfüllen. Angestrebt seien weitere 50 Jahre der Stabilität und kein Konflikt mit China in der pazifischen Region.

 

Christine Hsueh, Offizielle des Außenministeriums bewertete die Aussagen von Tillerson positiv und sieht darin eine starke Verpflichtung der USA zum Taiwan Relations Act.