Online hören
 
 
QR Code
 

MAC: Neubewertung der Taiwanstraßenbesucherpolitik

15-06-2017
  • MAC-Sprecher Chiu Chui-cheng

    MAC-Sprecher Chiu Chui-cheng

    Alle Möglichkeiten werden überprüft (Foto:CNA)

Taipei - 15. Juni 2017 - Taiwans Festlandkommission (MAC) teilte mit, sich in einer Phase der Neubewertung der Taiwanstraßenbeziehungen zu befinden, was den Austausch über die Taiwanstraße angehe. Man werde alle relevanten politischen Maßnahmen und Bestimmungen umfassend überprüfen und die notwendigen Schlüsse daraus ziehen.

 

Dies teilte Pressesprecher Chiu Chuicheng am heutigen Donnerstag auf einer Pressekonferenz mit. Auf Rückfrage schloss er auch Änderungen bei Besuchen von Offiziellen aus China nicht aus. Diversen Offiziellen und auch Akademikern aus Taiwan wurde die Einreise nach China verweigert. Chiu sagte „Gegenwärtig gibt es eine Unausgewogenheit bei den Menschenströmen mit China. Wir sind dabei, dies zu überprüfen und anzupassen, wobei wir keine Möglichkeit ausschließen. Wir werden alle zur Sicherstellung unserer allgemeinen Landesinteresses und des Austauschverfahrens zwischen beiden Seiten nötigen Maßnahmen treffen,“ sagte Pressesprecher Chiu.

 

Als Hintergrund wurden die einseitigen von China ausgehenden Änderungen und der Abbruch jeglicher Beziehungen als auch die Eingrenzung Taiwans genannt, welche in Asymmetrien beim Austausch beider Seiten resultierte.

 

Letzter Zwischenfall war der Abbruch diplomatischer Beziehungen durch Panama zur Erlangung wirtschaftlicher Vorteile mit China.