Online hören
 
 
QR Code

228-Zwischenfall jährt sich zum 70. Mal

17-02-2017
  • 70 Jahre 2-28

    70 Jahre 2-28

    Vorbereitungen zum Gedenktag (Foto:CNA)

Taipei – 17. Februar 2017 -  In diesem Monat jährt sich zum 70. Male der Tag der Niederschlagung des Aufstands vom 28. Februar. Zahlreiche Aktivitäten werden an dem Gedenktag landesweit stattfinden.

 

Präsidentin Tsai Ing-wen wird am Dienstag, den 28. Februar eine Rede halten und den noch lebenden damaligen Opfern bzw. deren Familienmitgliedern Rehabilitationsschreiben überreichen.

 

Der “228-Zwischenfall” wie er auch genannt wird, bezeichnet die gewaltsame Niederschlagung von Protestierenden Taiwanern durch die gerade nach dem verlorenen Bügerkrieg aus China übergesiedelte KMT-Regierung. Bei der Niederschlagung kamen mindestens 10.000 Menschen ums Leben, manche Schätzungen reichen bis zu 50.000 Opfern.

Der Leiter der Stiftung für die 228-Gedenkstätte, Hsueh Hua-yuan kündigte eine internationalere Ausrichtung des diesjährigen Gedenktages an. Eine Gedenkveranstaltung sei in Los Angeles angesetzt, desweiteren plane man ein internationales Symposium. Ferner erscheint das erste französischsprachige Buch über diese geschichtliche Tragödie.

 

Seit 1995 ist der 28. Februar offizieller Gedenktag. Eingeführt wurde er vom damaligen Präsidenten Lee Teng-hui, der erster taiwanischer Präsident einer KMT-Regierung war und damals selber bei der Niederschlagung des Aufstandes festgenommen wurde.