QR Code
  • 反核團體抗議  藍黨部升高警戒

    Neue Anti-AKW-Proteste

    Bis in die Morgenstunden protestierten AKW-Gegner vor dem Parlament für den Baustopp des vierten AKWs (Foto: CNA, 23.4.2014)

  • 朱蘇會 公投解決核四爭議

    Gespräche zum Referendum

    DPP-Chef Su (li) und Eric Chu, Bürgermeister von New Taipei City, trafen sich heute zu Gesprächen zu dem bevorstehenden Referendum über das umstrittene AKW (Foto: CNA, 23.4.2014)

  • 金門高中生上台大醫學系(1)

    Angehender Arzt

    Hat es von der Insel Kinmen ins Medizinstudium an der Nationalen Taiwan Universität geschafft: Wang Ta-kun (Foto: CNA, 23.4.2014)

  • Erfoglreiche Zucht von Mandarinfischen

    Erfoglreiche Zucht von Mandarinfischen

    Ein bliebter Zierfisch - das National Museum of Marine Biology & Aquarium in Pingtung in Südtaiwan meldet die erfolgreiche Züchtung eines Mandarinfisches. (Foto: CNA 22.4.2014) 

  • Diamond Princess im Hafen Kaohsiung

    Diamond Princess im Hafen Kaohsiung

    Das Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" ist liegt im Hafen Kaohsiung. Es ist der erste Besuch des Schiffs in der südtaiwanischen Hafenstadt. (Foto: CNA 22.4.2014) 

  • Tag der Erde im AIT

    Tag der Erde im AIT

    Das Amerikanische Institut in Taiwan (AIT) hat heute am Tag der Erde einen neuen "Community Garden" am AIT-Büro in Taipei eingeweiht. (Foto: CNA 22.4.2014)
  • Präsident Ma und Haitis Präsident unterzeichnen Kommunique

    Präsident Ma und Haitis Präsident unterzeichnen Kommunique

    Haitis Präsident Michel Joseph Martelly und Taiwans Präsident Ma Ying-jeou unterzeichnen im Präsidialamt ein gemeinsames Kommunique. (Foto: CNA 22.4.2014)

  • Lin Yi-hsiung fordert AKW-Baustopp

    Lin Yi-hsiung fordert AKW-Baustopp

    Lin Yi-hisung, früherer Vorsitzender der Oppositionspartei DPP, hat mit einem Hungerstreik begonnen. Er fordert den Baustopp des vierten Atomkrafwerkes. (Foto: CNA 22.4.2014)

  • Pandababy Yuan Zai wird zum Star

  • Shilin Nachtmarkt

Taiwan auf der Internationalen Tourismusbörse 2014

Vom 5. bis 9. März fand in Berlin die Internationale Tourismusbörse 2014 statt. Es präsentierten sich gemäß der Messe Berlin 10.147 Aussteller aus 189 Ländern – mehr als zwei Drittel davon internationale Aussteller – in 26 Hallen. Insgesamt besuchten rund 114.000 Fachbesucher die Messe.

Am Samstag und Sonntag war die Messe auch für Privatbesucher offen. Über 60.000 Privatbesucher informierten sich an diesem Wochenende auf der ITB Berlin.

Auch Taiwan war wieder auf der Messe mit einem Stand vertreten. Einige RTI-Hörer und Hörerinnen haben  den Stand besucht und uns darüber informiert und Fotos geschickt.

Bernhard Henze vom RTI-Hörerklub Berlin hat uns telefonisch im Briefkasten am Freitag, den 14. März von seinen Eindrücken berichtet: (MP3-Datei)

Bereits im Vorfeld der ITB präsentierte sich Taiwan am 4. März im Sony-Center in Berlin. Frank Dombrowski hat uns Fotos von der Veranstaltung geschickt. Es gab gemäß Frank Dombrowski einen Stand mit Showbühne und es wurde auch Informationsmaterial verteilt, wie Broschüren, Stadtpläne, Reisebröschüren und Hotelführer. Außerdem wurde ein Gewinnspiel veranstaltet und auf der Bühne wurden verschiedene Tänze vorgeführt.
Hier einige Fotos, die uns Frank Dombrowski von der Veranstaltung geschickt hat:

Taiwan in Berlin Taiwan in Berlin Taiwan in Berlin Taiwan präsentiert sich vor der ITB im Sony-Center

 Fotos vom Taiwan-Stand auf der ITB Berlin von Frank Dombrowski:

ITB 2014 Taiwan-Stand auf der ITB Taiwan-Stand auf der ITB Taiwan-Stand auf der ITB Time for Celebration Untersetzer bedrucken auf dem Taiwan-Stand Untersetzer bedrucken Taiwan-Stand auf der ITB

RTI-Hörer Dieter Leupold hat uns ebenfalls Fotos vom Taiwan-Stand auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin 2014 geschickt – er traf auf dem Taiwan-Stand auch auf Bernhard und Ilona Henze. Hier einige Fotos:

Taiwan-Stand auf der ITB Time for Taiwan Taiwan-Stand auf der ITB Taiwan-Stand auf der ITB Bernhard und Ilona Henze im Gespräch mit "Edison Reisen" Bernhard und Ilona Henze im Gespräch mit "Edison Reisen" Taiwan-Bär Taiwan Stand auf der ITB Bernhard und Ilona Henze im Gespräch mit "Edison Reisen"